Zehn Sterne für Norwegens Restaurants

Insgesamt zehn Sterne für acht norwegische Spitzenrestaurants hat der „Guide Michelin 2019“ vor kurzem vergeben. Jeweils ein Michelin-Stern ging dabei an die Restaurants Fagn und Credo in Trondheim, dabei erkochte sich Küchenchefin Heidi Berkjan mit ihrem Restaurant Credo zum ersten Mal einen Stern. Ein weiterer Stern ging an das „Galt“, das im Jahr 2017 eröffnet wurde, gleich mit drei Sternen wurde das „Maaemo“ in Oslo ausgezeichnet, das Menüs mit bis zu 20 Gängen anbietet. Bereits zum 22. Mal erhielt das Restaurant Statholdergaarden in Oslo einen Michelin-Stern, sein Niveau halten konnte auch das „Kontrast“, das ebenfalls in Oslo zu finden ist. Darüber hinaus wurden auch das „Sabi Omakase“ sowie das „Re-naa“ prämiert.