Lotto-verrücktes Skandinavien – Eurojackpot als Fernsehshow

Freitag ist im Norden Zockertag: Außer in Deutschland ist der Eurojackpot nirgendwo beliebter als in Skandinavien. Kein Wunder, denn die Nordlichter haben dabei bislang schon ordentlich abgeräumt. Und in Norwegen wird das Glücksspiel zur Gameshow mit Glamour-Effekt.

Als eines von nur drei Ländern in Europa zeigen die Norweger die Ziehung der Zahlen im TV. Dort erfahren die Zuschauer nicht nur, ob sie auf die richtigen Zahlen gesetzt haben. Unter den norwegischen Zockern wird jede Woche eine Reise verlost – ob nach Las Vegas mit Backstage-Pässen fürs Rihanna-Konzert, zu den Oscars oder auf die Malediven. «Viele Norweger spielen jede Woche», sagt Moderator Geir Håkonsrud der Deutschen Presse-Agentur. «Manche der Gewinner haben schon große Stars getroffen.»

Der Millionen-Jackpot ging allerdings erst einmal nach Norwegen. Dafür zählt Finnland nach Deutschland die meisten Millionäre (sieben zu elf). Zuletzt hatten die Dänen ein glückliches Händchen. Der Eurojackpot hat in dem kleinen Land schon zwei Zocker reich gemacht. Außer den Deutschen kauft aber auch niemand so viele Tippscheine wie die Dänen und die Finnen. «Die Verkaufszahlen dort schlagen die mancher deutscher Bundesländer», sagt ein Westlotto-Sprecher.