Inselidylle: Norrbyskär

Die schwedische Insel Norrbyskär ist in der Nähe von Umea zu finden und ist vor allem bei Künstlern sehr beliebt. Norrbyskär erreicht ihr am besten von Norrbyn aus, dort nimmt man die Fähre auf die Insel, wobei die Überfahrt etwa 15 Minuten dauert. 1990 begann man mit dem Bau des Norrbyskärs Museum, in dem ihr in das Leben zwischen 1892 und 1952 eintauchen könnt, als es auf der Insel noch das größte europäische Sägewerk gab. Wer mit Kindern unterwegs ist, kann Norrbyskär mit einer kleinen Bahn erkunden, darüber hinaus gibt es einen Hochseilgarten und verschiedenste Spielplätze. Oftmals wird das Eiland aufgrund seiner „Schiffsüberreste“, die man hier entdeckt, auch als „Geisterinsel“ bezeichnet. Die Schiffe erzählen von der Vergangenheit, als es auf Norrbyskär noch ziemlich geschäftig zuging.