Auf Elchsafari in Kiruna

Die schwedische Tierwelt kann man in Kiruna im Rahmen einer Elchsafari erkunden. Von Kiruna aus begeben sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen nach Nikkaloukta, einem Dorf, das vom Volk der Samen bewohnt wird. Im Winter trifft man hier sehr häufig auf Elche, da die Tiere von den höheren Gebirgszonen in tiefer liegende Wälder wandern. Elche sind die weltweit größte Hirschart und können eine Höhe von bis zu 2,4 Meter erreichen. Ein weiteres charakteristisches Merkmal ist das mächtige Geweih der Männchen, das die Bullen nach der Brunftzeit abwerfen. Elche sind sehr scheue Tiere und ernähren sich hauptsächlich von Zweigen und Gräsern. Darüber hinaus sind sie gute und schnelle Schwimmer und können auch über hohe Zäune springen. In Skandinavien leben etwa 800.000 Elche, wobei die Hälfte davon in Schweden zu finden ist.