„Svart“: Neues Energiespar-Hotel in der norwegischen Arktisregion

Foto: Pixabay/garybailey1

 
 
 

Der Svartisen-Gletscher ist der zweitgrößte Gletscher in Norwegen, wobei „Svart“ soviel wie „Schwarz“ oder „Dunkelblau“ bedeutet und Eisfarbe in der Region beschreibt. Am Fuß des Gletschers entsteht nun das erste Gebäude nördlich vom Polarkreis, das viel mehr Energie erzeugt als es letztendlich verbraucht: das Hotel Svart. Das Hotel hat die Form eines Ringes und wird auf Stelzen errichtet. Ein Teil davon wird dabei am Ufer, ein anderer Teil über dem Wasser liegen. Mit Hilfe von Sonnenkollektoren und geothermischen Brunnen soll der Energieverbrauch um 85 Prozent reduziert werden, außerdem soll auch eigene Energie produziert werden. Die Bauarbeiten für das Hotel sollen 2019 beginnen, 2021 soll „Svart“ dann fertiggestellt sein.